top of page

Schräglagentraining und Kurventechnik

Aktualisiert: 14. März

Weißt du, was ein Wingbike ist? 

Ganz einfach - das ist ein Motorrad mit Flügeln! Nur kann das Motorrad mit diesen Flügeln nicht fliegen, sondern sie dienen dazu, das Motorrad in Kurven zu stabilisieren. An den Enden der Flügel sind Rollen angebracht, die beim Aufsetzen den Boden berühren. Die Flügel wirken wie ein Stützrad - du kippst mit dem Motorrad nicht um, selbst wenn du eine hohe Schräglage hast - vielleicht 40%. Die Stützräder des Wingbikes fangen dich auf! Lass dich nicht vom Abrollgeräusch der Stützräder irritieren.


Wie hoch war die Schräglage?

Wenn man Motorradfahrer fragt, wie viel Schräglage sie gerade mit ihrem Motorrad hatten, kann die Antwort fundiert oder auch „gefühlt“ sein. Fundiert dann, wenn man z.B. die BMW-App hat und die gefahrene Schräglage ablesen kann. Mit dem Gefühl ist das so eine Sache - wenn die Fußrasten Funken schlagen und Kratzgeräusche von sich geben, dann war die Schräglage schon ziemlich hoch. Hatte der Biker mit den Schuhen Bodenkontakt, dann war das vielleicht auch eine hohe Schräglage - es kann aber auch an einer nicht ganz optimalen Fußstellung liegen. 


Kurventechniken trainieren

Die Flügel des Winkbikes können unterschiedlich weit ausgefahren werden. Der Instruktor wird zu Beginn der Übung eine größere Spannweite einstellen. Das wäre dann vergleichbar mit einer Schräglage von vielleicht 15 oder 20%. Auf unserem Übungsgelände ist ein Parcours abgesteckt, den du nun mit dem Wingbike abfährst. Der Parcours ist einem „8“ nachempfunden - allerdings mit unterschiedlichen Radien der Kreise. Lege Dich mit dem Wingbike richtig in die Kurve.  Experimentiere, wie weit du kommst!. Keine Bange - du wirst nicht umkippen! Die Flügel halten dein Motorrad in der Spur. Du wirst überrascht sein, wie stabil das Kurvenfahren auch bei geringer Geschwindigkeit sein kann. Und vor allem, wie weit du dich in die Kurve legen kannst und das Motorrad Eiterhin stabil bleibt. Physik eben :=)


Am Nachmittag wechselst du mit der Gruppe auf unser zweites Freigelände, wo ebenfalls ein Parcours aufgebaut ist - größer und etwas anspruchsvoller. Aber Du weißt ja - Du hast Flügel und kannst Deine Kurventechnik gefahrlos trainieren.



Tipps - sicher mit dem Motorrad durch Kurven fahren!


Blickführung

Konzentriere dich auf die Richtung, in die du fahren willst, und nicht auf den unmittelbaren Bereich vor dem Vorderrad. Das heißt, schau weit genug in die Kurve hinein, um mögliche Hindernisse oder Kurvenverläufe rechtzeitig zu erkennen. Der Blick führt!


Geschwindigkeit anpassen

Passe deine Geschwindigkeit vor der Kurve an. Reduziere die Geschwindigkeit vor der Kurve, um die Kontrolle über das Motorrad zu behalten und die Kurve sicher zu durchfahren.


Körperhaltung

Verlagere dein Gewicht in die Kurve, indem du deinen Oberkörper beim Einlenken leicht nach innen beugst. Das stabilisiert die Balance des Motorrads und senkt den Schwerpunkt.


Die richtige Kurventechnik

Wende die richtige Kurventechnik an. Dazu gehört, dass du den Lenker leicht in Kurvenrichtung drückst, um das Motorrad in die gewünschte Richtung zu lenken. Vermeide abrupte Lenkbewegungen, um ein Ausbrechen des Hecks zu verhindern.


Gas und Bremse dosieren

Halte die Geschwindigkeit konstant oder beschleunige leicht in die Kurve hinein, um das Motorrad im Gleichgewicht zu halten. Vermeide starkes Bremsen in der Kurve, da das Motorrad sonst die Bodenhaftung verliert und ins Schleudern gerät. Informiere Dich im Vorfeld, ob dein Motorrad über ein Kurven-ABS verfügt und inwiefern du über eine teil- oder vollintegrales Bremssystem verfügst. Diese technischen Helferlein geben die eine ordentliche Portion Sicherheit, wenn du in der Kurve einmal stärker abbremsen musst.


Straßenzustand beachten

Achte auf den Zustand der Straße, insbesondere auf Unebenheiten, Schmutz, Ölspuren oder feuchte Stellen, die die Bodenhaftung beeinträchtigen können. Passe deine Fahrweise entsprechend an.


Vorhersehbare Linie wählen

Versuche, eine flüssige und vorhersehbare Linie durch die Kurve zu fahren, um unnötige Lenkmanöver zu vermeiden und eine gleichmäßige Fahrbahnposition beizubehalten.


Sicherheitsabstand

Halte ausreichend Abstand zu anderen Fahrzeugen, insbesondere in Kurven, um genügend Zeit zu haben, auf unvorhergesehene Ereignisse zu reagieren.


Indem du diese Punkte beachtest und regelmäßig deine Fahrtechnik trainierst, kannst du sicherer und kontrollierter durch Kurven mit deinem Motorrad fahren.



Über die Driving-Area - Enduropark Wesendorf

Entdecke im Enduropark der Driving-Area die besten Tipps und Tricks für Deinen nächsten Motorradurlaub. Egal ob Du ein erfahrener Motorradfahrer oder ein Anfänger bist, der Enduropark der Driving-Area bietet Dir ein spannendes und herausforderndes Umfeld, um Deine Reiseenduro bei Deinem nächsten Motorradurlaub optimal zu beherrschen. Mit den Tipps unserer Instruktoren holst Du das Beste aus Deinem Motorradtraining heraus und genießt die aufregenden Geländefahrten in vollen Zügen. Von der Wahl des richtigen Motorrads bis hin zur Technik des Geländefahrens - wir haben viele interessante und abwechslungsreiche Trainingsstationen, um Dein Fahrkönnen auf die nächste Stufe zu heben. Die Trainingsgruppen halten wir bewusst klein - in der Regel maximal sechs Teilnehmerinnen und Teilnehmer. So kannst Du Dich auf eine individuelle Betreuung durch Deinen Instruktor verlassen!

.

.

.


29 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Kommentare


bottom of page