top of page

Richtig stehen auf der Reiseenduro beim Offroad Fahren

Nach einem ausgiebigen Frühstück übernimmst du deine gebuchte Reiseenduro. Bevor es für die ersten Übungen ins Gelände geht, zeigen dir die Instruktoren, wie du im Gelände am besten auf der Maschine stehst.


In dem folgenden Film fassen Axel und Peter die wichtigsten Punkte zusammen:  



Hier einige Tipps für einen optimalen Stand auf Deiner Reiseenduro

Wenn du im Gelände fährst, ist es wichtig, eine stabile und kontrollierte Position auf deiner Reiseenduro einzunehmen, um das Handling und die Kontrolle über das Motorrad zu maximieren. Hier sind einige grundlegende Schritte, um beim Fahren im Gelände richtig auf der Reiseenduro zu stehen:


Stehposition auf der Reiseenduro einnehmen

Stehe aufrecht auf den Fußrasten (auf dem Mittelteil des Schuhs - nicht auf den Fussballen) deiner Reiseenduro. Drücke beide Knie an den Tank, um so mit deinem Körper Stabilität zu bekommen. Lenke dein Motorrad im vor allem durch Gewichtsverlagerung. Vermeide es dabei, mit den Händen den Lenker verkrampft festzuhalten. Du benötigst hier eine gewisse Freiheit, damit das Vorderrad unter dir arbeiten kann. Deine Knie sollten leicht gebeugt sein, um Unebenheiten im Gelände abzufedern.


Armposition

Halte deine Arme leicht gebeugt und entspannt. Vermeide es, deine Arme zu überstrecken, da dies zu Ermüdung führen kann. Deine Hände sollten fest, aber nicht krampfhaft den Lenker umfassen.


Gewicht verteilen

Verteile dein Gewicht gleichmäßig über deine Reiseenduro, um die Stabilität zu verbessern. Halte deine Hände leicht am Lenker, aber nicht zu fest, um ein Verkrampfen zu vermeiden. Dein Oberkörper sollte leicht nach vorne geneigt sein, um das Vorderrad zu entlasten und die Lenkbarkeit zu verbessern.


Blickführung

Halte den Blick nach vorne und weit voraus gerichtet, um Hindernisse rechtzeitig zu erkennen und darauf reagieren zu können. Vermeide es, deine Aufmerksamkeit zu lange auf den unmittelbaren Bereich vor dem Motorrad zu richten.


Körperspannung

Achte auf eine gute Körperspannung, um deine Reiseenduro besser kontrollieren zu können. Halte dich nicht zu fest am Lenker fest, denn das kann zu einer unruhigen Fahrweise führen. Nutze stattdessen deine Beine und Körperbewegungen, um das Motorrad auszubalancieren und zu lenken.


Aktive Fahrweise auf der Reiseenduro

Sei aktiv und antizipiere die Bewegungen deiner Reiseenduro. Passe deine Sitzposition dem Gelände und der Fahrsituation an. Beuge dich bei steilen Anstiegen nach vorne, um das Vorderrad am Boden zu halten, und bei steilen Abfahrten nach hinten, um das Gewicht auf das Hinterrad zu verlagern und die Bremswirkung zu verbessern.


Wenn du diese Techniken befolgst und regelmäßig übst, wirst du deine Fähigkeiten verbessern und deine Reiseenduro in verschiedenen Geländesituationen besser beherrschen. Es ist auch ratsam, an einem Offroad-Fahrtraining teilzunehmen, um deine Fähigkeiten weiter zu entwickeln und sicherer im Gelände zu fahren.



Über die Driving-Area - Enduropark Wesendorf

Entdecke im Enduropark der Driving-Area die besten Tipps und Tricks für Deinen nächsten Motorradurlaub. Egal ob Du ein erfahrener Motorradfahrer oder ein Anfänger bist, der Enduropark der Driving-Area bietet Dir eine spannende und herausfordernde Umgebung, um Deine Reiseenduro im nächsten Motorradurlaub optimal zu beherrschen. Mit den Tipps unserer Instruktoren holst Du das Beste aus Deinem Motorradtraining heraus und genießt die aufregenden Geländefahrten in vollen Zügen. Von der Wahl des richtigen Motorrads bis hin zur Technik des Geländefahrens - wir haben viele interessante und abwechslungsreiche Trainingsstationen, um Dein Fahrkönnen auf die nächste Stufe zu heben. Die Trainingsgruppen halten wir bewusst klein - in der Regel maximal sechs Teilnehmerinnen und Teilnehmer. So kannst Du Dich auf eine individuelle Betreuung durch Deinen Instruktor verlassen!

.

.

.

31 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page